Projekt Kochen, Tage 10 – 13

Künftig werde ich nur noch 1-2 Mal pro Woche eine Zusammenfassung posten. Nicht, weil ich keine Lust mehr auf das Projekt hätte, sondern weil mir die vielen Blogposting schon selbst auf die Nerven gehen. Ausführliche Rezepte poste ich nur noch, wenn ich ein Rezept absolut grandios finde. Wer Interesse an anderen Rezepten hat, kann sich natürlich gerne melden.

Tag 10

Am Sonntag musste ich nicht viel machen, da wurde ich bekocht. Es gab einen sehr leckeren „gefangenen Fisch“, das ist mit Tomaten und Schafskäse überbackener Fisch, der in einem Backpapier-Päckchen zubereitet wird. Dazu gab es Wildreis.

gefangener Fisch

Tag 11

Am Montag hatten wir Lust auf etwas richtig scharfes, also kochte ich uns eine asiatisch angehauchte Suppe. Und stellte fest, dass ich wirklich gerne ein gutes Asia-Kochbuch hätte. Empfehlungen sind gerne gesehen!

Die Brühe für die Suppe kochte ich mit viel Ingwer und frischem Chili auf, als Einlagen gab es Karotten, Lauch, Frühlingszwiebeln und eher unasiatischen Kohlrabi. Zusätzlich habe ich einen Berg Mie-Nudeln gekocht.

Asia-Suppe

Mir hat das Essen ganz gut geschmeckt, allerdings fehlte das gewisse Etwas. Sojasoße und Ingwer alleine waren noch nicht asiatisch genug, Sojasprossen gab es leider keine und mit asiatischen Gewürzen kenne ich mich nicht besonders gut aus. Hier besteht definitiv Nachholbedarf.

Tag 12

Am Dienstag musste es schnell gehen, weil der Zeitplan ziemlich vollgepackt war. Laufen, Kochen, Kino… Freizeitstress vom Feinsten.

Ich kochte deshalb eine schnelle Pastapfanne mit einer Soße aus frischen Tomaten, Paprika, Zwiebeln, Knoblauch, Chiliflocken, Thunfisch, Rosmarin und Schafskäse. Das Gericht war herrlich scharf und genau das richtige nach einer Sporteinheit.

Tag 13

Heute gibt es eine halbe Wiederholung. Ich habe am Montag viel zu viel Suppe gekocht, so dass trotz der üblichen Portion fürs Mittagessen im Büro noch etwas übrig geblieben ist.

Die Einlagen haben wir fast komplett aufgegessen, deshalb werde ich die Brühe mit frischen Karotten, Lauch und einem Ei aufpeppen und heute Abend servieren.

Was es morgen geben wird, weiß ich beim besten Willen noch nicht. Hat jemand eine Idee? Am liebsten etwas vegetarisches, mit saisonalem Gemüse, aber kein Kürbis. Und es sollte schnell gehen.

4 Gedanken zu „Projekt Kochen, Tage 10 – 13“

  1. Backofengemüse. Je nachdem, wie du „schnell gehen“ definierst – im Backofen braucht es natürlich seine Zeit, aber die Vorbereitung ist schnell.

  2. Backofengemüse mag ich eigentlich sehr, hatte ich aber im Sommer zu oft. Das wäre ein echtes Notfallessen, wenn mir sonst überhaupt nichts einfällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.